Stärke für Körper und Geist: Probiere diese Yoga-Rotationen

Mira sitzt auf ihrer Yoga-Matte und geht mit ihrem Oberkörper in die Rotation

Heute zeige ich dir eine kräftigende Basic-Einheit, die für Körper und Geist ein kleiner Wellness-Urlaub sein kann: die Drehungen. Im ersten Moment klingt das wenig aufregend oder fordernd, deswegen möchte ich dir jetzt verraten, wie kraftvoll diese Yoga-Asanas wirklich sind:

Körperliche Ebene: Sie wirken von Kopf bis Fuß energetisierend, reinigend und mobilisieren deinen gesamten Brusttraum. Dadurch kannst du tiefer einatmen und deinem Körper mehr Sauerstoff schenken. Indem du dich nach links und rechts drehst, drückst du deine Bauchorgane etwas zusammen, sodass deine Durchblutung gefördert wird und alle Organe wie ein Schwamm kräftig ausgewrungen werden. Auch die Art wie du deine Wirbelsäule in die Rotation führst ist wichtig: Intensive Drehunung haben eine erhitzende Wirkung, währenddessen sanfte Rotationen deinem Körper Kühle geben.

Emotionale Ebene: Da von deiner Wirbelsäule die Drehung ausgeht, bleibt dein Zentrum immer unantastbar. So kann eine Drehung helfen in gar verdrehten Zeiten mehr Gelassenheit und Stärke zu finden. Hast du stabiles Fundament, kann dich selbst die stärkste Rotation nicht aus der Balance bringen und du spürst, wie du dich jeden Tag besser erden kannst. Drückst du deine Organe wie einen Schwamm aus, lässt du damit auch emotionale Anspannungen los und kannst dich von Ängsten befreien.

Lass es uns doch gemeinsam direkt ausprobieren und Körper und Geist neue Stärke verleihen. Wenn du weitere Hilfsmittel für deine tägliche Yoga-Praxis suchst, kann ich dir mein fayo Faszien-Set direkt ans Herz legen. So kannst du Körper und Geist zusätzlich Gutes tun!

Bekomme die neusten fayo-Beiträge kostenlos per Mail:

""
1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Bewegung. Setzte ein Lesezeichen permalink.