Bewegung und Entspannung? Probiere unseren neuen Sky-Flow aus!

Mira und Samira lachen sich an

In unserem heutigen Video wollen wir dich dazu inspirieren, ein bisschen mehr Bewegung in deinen Alltag zu bringen. Da zählt auch die “Keine-Zeit-Ausrede” nicht mehr – unseren Flow kannst du nämlich perfekt in deiner Mittagspause ausführen! Der Sky-Flow ist auf jedem Level durchführbar und eignet sich hervorragend, um unsere fayo Maxi-Rolle als Unterstützung zu nehmen. Du möchtest den Flow nicht allein ausführen? Dann schnapp dir deinen fayo-Buddy und los geht’s. Wir wünschen dir viel Spaß!

Bekomme die neusten fayo-Beiträge kostenlos per Mail:

""
1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

Gemeinsam schmerzfrei werden!

Schnapp dir deinen Partner und los geht’s: Wir zeigen dir einen achtsamen Sky-Flow für mehr Bewegung und Entspannung in deinem Alltag. Je öfter du unseren Flow ausführst, desto besser wirst du dich fühlen.

📌 Für die Übungen brauchst du eventuell:

Maxirolle
  • Unsere MAXI-Rolle – mit ihr kannst du unsere Übungen leichter ausführen.
  • Sie kann dir dabei helfen, bestimmte Positionen einzunehmen, die vorher unangenehm und schmerzhaft waren.

Übung 1:

Fayo Flow mit Mira

Stelle dich aufrecht auf eine weiche Unterlage und hebe mit der nächsten Einatmung deine Arme über die Seiten nach oben, mit der Ausatmung bringst du deine Hände vor dein Herz. Atme wieder ein, bringe deine Arme nach oben und komme jetzt in eine tiefe Vorbeuge. Atme ein und schaue mit gestrecktem Rücken nach vorne, mit der Ausatmung kommst du zurück in die Vorbeuge.

Gehe jetzt mit deinem linken Bein einen großen Schritt nach hinten, mit der Ausatmung drehst du deinen hinteren Fuß. Atme ein, richte dich über deine Beinkraft auf und strecke die Arme nach oben. Atme aus und gehe in eine tiefe Rückbeuge.

Übung 2:

Greife jetzt mit deinen Händen nach hinten und ziehe dich noch weiter in die Rückbeuge. Lehne dich mit deinem Oberkörper nach vorne und hebe deine geschlossenen Arme nach oben. Setze nun deine Arme neben deinem Fuß ab und bringe dein nach hinten ausgestrecktes Bein nach vorne.

Rolle dich Wirbel für Wirbel nach oben, strecke deine Arme nach oben und bringe sie anschließend wieder vor dein Herz! Führe die Übung, wie oben beschrieben, auch auf der rechten Seite aus.

Wiederhole unseren Sky-Flow auf beiden Seiten jeweils viermal!

Übung 3:

Atme einige Male tief ein und aus und erde dich auf der Matte. Lege nun deine Hände auf deinen Bauch und bereite dich auf die Umkehr-Atmung vor.

Mit der nächsten Einatmung ziehst du deinen Bauch nach innen und mit der Ausatmung schiebst du deinen Bauch nach außen. Führe diese Praxis einige Atemzüge lang durch und führe zum Schluss deine Hände wieder vor dein Herz.

Gehe anschließend in das Gefühl von Dankbarkeit und denke an all die schönen und kleinen Wunder deines Alltags. Halte deine Augen dabei geschlossen und denke an all die Momente, die dich heute glücklich gemacht haben.

Hast du das schon gelesen?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Bewegung. Setzte ein Lesezeichen permalink.