Warum du unsere Smoothie-Bowl zum Frühstück essen solltest!

Mira und Petra kochen zusammen

Egal ob zum Frühstück, to go oder als Dessert: Unser grüner Smoothie ist nicht nur mega lecker, sondern auch super gesund! Wir erklären dir jetzt zusammen mit Dr. med. Petra Bracht, warum du genau mit diesem Smoothie in den Tag starten solltest und wie einfach die Herstellung gelingt. Dabei entführen wir dich in unsere private Küche und verraten dir unser Lieblingsrezept. Schon Hunger bekommen? Dann schau dir unser Video an und koche direkt mit uns zusammen! Wir wünschen dir viel Spaß und natürlich: Guten Appetit!

Bekomme die neusten fayo-Beiträge kostenlos per Mail:

""
1

Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Diese Zutaten brauchst du für unsere Smoothie-Bowl!

  • 2 Blätter Mangold
  • 2 Blätter Grünkohl
  • 2 Blätter Schwarzkohl – optional kannst du auch Spinat nehmen
  • 1 Banane
  • 1 Avocado
  • 1 Orange
  • 1 Apfel
  • ein bisschen Ingwer und Kurkuma
  • einen Spritzer Zitrone
  • circa 0,4 l Wasser oder grünen Tee

Diese Zutaten brauchst du zum Garnieren!

  • eine Hand voll Kakaonibs
  • Kokosraspeln
  • 1 Banane
  • 3 Paranüsse
  • ein bisschen Zimt

Schritt 1:

Gemüse und Obst liegen auf dem Tisch

Schneide die Mangold-, Grünkohl- und Schwarzkohlblätter in kleine Stücke und lege sie in den Mixer. Füge noch den Apfel, die Banane, die Avodaco und die Orange hinzu. Liegt der Smoothie-Inhalt im Mixer bereit, kannst du alles mit circa 0,4 l Wasser oder grünem Tee auffüllen! Los geht’s!

Falls du deinen Smoothie eher cremig genießen möchtest, empfehlen wir dir, weniger Flüssigkeit zu nehmen. Du kannst die Konsistenz im Nachhinein anpassen und deinen Smoothie gegebenenfalls weiter mit Wasser auffüllen.

Je intensiver eine Farbe ist, desto mehr sekundäre Pflanzenstoffe sind darin enthalten.

Alternative:

Das Gemüse ist im Mixer und die Orange wird geschnitten

Du magst keine Bananen?

Kein Problem! Wir verraten dir, wie du deinen Smoothie trotzdem cremig und süß zaubern kannst – ganz ohne Banane!

Dazu brauchst du nur

  • eine Avocado und
  • eine Dattel.

Schäle die Avocado und schneide sie in kleine Stücke. Die Dattel kannst du je nach Größe und Leistung deines Mixers einfach hinzugeben. Voi­là!

Anrichten:

Fülle deinen Smoothie jetzt in eine Schale und füge optional noch etwas Flüssigkeit hinzu, um an der Konsistenz zu pfeilen.

Zum Abschluss kannst du deine Smoothie-Bowl noch mit gesunden Leckereien garnieren. Das macht nicht nur optisch etwas her, sondern macht sich auch geschmacklich und gesundheitlich bezahlt.

Unsere Empfehlung: Richte deine Toppings in Linienform an. Das sieht schön aus und wertet deinen Smoothie direkt auf. Aus einem ganz normalen Frühstück hast du ein gesundes Kunstwerk geschaffen. Guten Appetit!